Wathose-Watstifel

Wathose und Watstiefel

Die Wathose oder auch die Watstiefel sind  zwar sicher nicht das Ausrüstungsstück, in die man die größte Leidenschaft beim Aussuchen steckt, dennoch ist es sehr entscheiden für einen langen, schönen Fliegenfischtag. Denn wenn man die falsche Art wählt, kann der Angeltag schneller vorbei seien als einem das lieb ist. Entweder weil Wasser eindringt, sich die Hitze staut und einem der Schweiß in Strömen in die Watstiefel läuft oder aber weil man bereits nach 5 Minuten im 5 Grad kalten Wasser so zu frieren anfängt, dass man nicht weiter machen kann. Deshalb sollte man sich vorher ein paar Gedanken machen.

Hier meine Wathosen Watstiefel Empfehlungen für dich

* am 23.06.2017 um 13:42 Uhr aktualisiert

* am 23.06.2017 um 13:44 Uhr aktualisiert

* am 23.06.2017 um 19:14 Uhr aktualisiert

Nylon Wathose

39,99 € * inkl. MwSt.

* am 23.06.2017 um 12:25 Uhr aktualisiert

Woher kommen Wathosen überhaupt

Aber erstmal was sind Wathosen und Watstiefel überhaupt? Einfach gesagt große Gummistiefel, die entweder wie im Fall der Watstiefel bis zu den Oberschenkeln reichen oder wie bei den Wathosen bis über die Hüften. Die ersten Watstiefel wurden von der Firma Hodgman im Californischen Goldrausch 1848 bis 1854 hergestellt und auch damals hatten sie schon die gleiche Aufgabe wie heute, den Träger vor Wasser und Schmutz zu schützen.

Wer braucht Wathosen überhaupt.

Man braucht Wathosen oder Watstiefel auch nicht zwingen zum Fliegenfischen. Solange man das Ufer gut begehen kann und auch genug Platz zum Werfen vorhanden ist und man sich eben nicht durch viel Schlamm quälen muss um genügend Platz zum Werfen zu haben, braucht man sie nicht. Aber wenn das nicht der Fall ist, sollte man sich hier meinen Ratgeber durchlesen.

Welche Unterschiede gibt es bei Wathosen und Watstiefeln?

Die Länge.

Was ist nun bei der Auswahl zu beachten und welche Gedanken sollte man sich vor dem Kauf machen. Der erste Schritt vor dem Kauf einer Wathose oder Watstiefel ist, sich zu überlegen, welche dieser beiden Arten man braucht. Aber diese Frage ist schnell und einfach zu beantworten. Schau dir das Gewässer an, an dem du fliegenfischen möchtest. Wie bewachsen ist das Gewässer, hat man Platz am Ufer zum Werfen oder muss man einige Meter ins Wasser und kann man dies überhaupt oder handelt es sich um einen Kanal, wo es gleich sehr tief ist. Und wenn du das beantwortest hast, entscheide dich.

geringe Wassertiefen: Watstiefel

mittlere Wassertiefen: Hüftwathosen

Maximale Wassertiefe Wathose

Wenn die Gefahr besteht auf Grund von Wellen oder Strömung, dass dir Wasser in die Hose laufen könnte, solltest du noch über die Anschaffung einen Warthosengürtels nachdenken, der die Wathose oben relativ gut abdichtet und das meiste Wasser vor dem Eindringen abhalten sollte.

Hier meine Watstiefel Empfehlungen für dich

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
1 NORWAY Standard-Seestiefel
Produktbeschreibung › 42,90 € *

* inkl. MwSt. | am 15.06.2017 um 15:29 Uhr aktualisiert

2 Nora RIVER, Unisex-Erwachsene Watstiefel
Produktbeschreibung › 64,90 € *

* inkl. MwSt. | am 22.05.2017 um 21:32 Uhr aktualisiert

3 WATSTIEFEL ATLANTIC, DUNKGRÜN
Produktbeschreibung › 115,29 € *

* inkl. MwSt. | am 15.06.2017 um 15:29 Uhr aktualisiert

Aus welchem Material sollte deine Wathose bestehen.

Als nächstes sollte man sich überlegen, aus welchem Material die Wathose oder die Wartstiefel bestehen sollen, obwohl es bei der Wathose wesentlich wichtiger ist. Hierbei spielen hauptsächlich der Geldbeutel und die Temperaturen, bei denen du fliegenfischen willst, eine Rolle. Denn die unterschiedlichen Materialien sind für verschiedene Temperaturen gedacht und auf Grund der Komplexität mancher Werkstoffe auch für verschieden Geldbeutel.

Was sind nun die möglichen Materialien?

Art/Material der Wathose Preis in € Kälteschutz Schwitzen Tragekomfort Haltbarkeit
Atmungsaktive mit/ohne Innenfutter 100-800 OK Gut Gut Gut
Neopren 60-200 Gut Schlecht Ok Gut
Nylon 40-80 Schlecht Schlecht Schlecht Ok
Gummi 50-350 Schlecht Schlecht Schlecht Ok

Wie du also siehst, sollten man als  Einsteiger  zu einer Nylon Wathose greifen, diese ist schlicht die günstigste und man kann das ganze erstmals ausprobieren. Solange man mit ihr nicht im Winter länger Zeit im Wasser verbringt oder im Hochsommer mit ihr längere Strecken in der Sonne zurück legen muss, kann diese auch eine sehr gute Wahl sein.

Hier meine Nylon Wathosen Empfehlungen für dich

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
1 DAM HYDROFORCE Nylon Taslan Wathosen
Produktbeschreibung › 34,50 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 19:15 Uhr aktualisiert

2 Fliegenfischer Wathose Nylon Wathose
Produktbeschreibung › 39,99 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 12:25 Uhr aktualisiert

Wenn du weißt, dass du auch im Winter bzw. Frühling oder Herbst längere Zeit im Wasser stehen willst bzw. musst, sollte man sich ganz klar für eine Nepprenwathose entscheiden, allerdings ist die wirklich nichts für den Sommer.

Hier meine Neopren Wathosen Empfehlungen für dich

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
1 DAM Fighter Pro Neopren Wathose 4mm
Produktbeschreibung › 73,99 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 19:14 Uhr aktualisiert

Die wohl beste aber auch teuerste Wathose ist eine Atmungsaktive und jeder der schon mal eine hatte, möchte sie sicher nicht mehr missen. Im Sommer am oder im Wasser, bei längeren Wegstrecken oder auch im Winter mit langer Funktionsunterwäsche macht diese Wathose eigentlich fast überall eine gute Figur. Wenn da nur nicht der Preis wäre. Aber dennoch spreche ich mich hier für die atmungsaktive Wathose aus, außer man ist absoluter Neuling oder man möchte auch bzw. hauptsächlich im Winter ins Wasser.

Hier meine atmungsaktive Wathosen Empfehlungen für dich

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
1 Traun River Pro Wathose
Produktbeschreibung › 378,26 € *

* inkl. MwSt. | am 15.06.2017 um 15:28 Uhr aktualisiert

2 DAM Exquisite atmungsaktive Wathose
Produktbeschreibung › Preis nicht verfügbar
3 Bison atmungsaktive Wathose Hüfthoch
Produktbeschreibung › Preis nicht verfügbar

Füßlinge oder Stiefel ?

Zwei weiter Unterschied, die es bei allen Modellen gibt: Füßlinge oder Stiefel, Profilsohlen oder Filzsohle? Bei Füßlingen oder Stiefel sind die Füßlinge zwar sicherlich die bessere Wahl, weil sie wiederstandfähiger und bei längeren Wegstrecken besser geeignet sind, aber diese Kombination ist auch teurer und daher sollte sich das jeder noch einmal genau überlegen. Dann gibt es noch wie gesagt Profilsohlen oder Filzsohlen für Wathosen. Bei steinigen oder glatten Untergrund sollte man zu Filzsohle greifen, allerdings sollte man damit lange Wege am Ufer vermeiden. Bei schlammigem Untergrund sollte man zu den Profilsohlen greifen. Mein Tipp man nimmt Profilsohlen, die sind einfach universal besser einzusetzen.

Hier meine Watstiefel Empfehlung für dich

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
1 DAM Hydroforce G2 Watschuh
Produktbeschreibung › Preis nicht verfügbar

Was gilt es bei der Größe zu beachten?

Der letzte Punkt ist dann nur noch die Größe, die in Fliegenfischer-onlinshops natürlich meistens nicht so leicht festzustellen ist. Allerdings müssen Wathosen und Watstiefel meistens auch nicht so passgenau sein, die Füße sollten natürlich einen sicheren und festen Halt haben, aber das bekommt man meistens notfalls noch mit einem zweiten Paar Socken hin. Wichtiger ist zu bedenken, dass man vielleicht bei kälteren Temperaturen auch gerne mal mehrere Schichten an hat und dass dann auch noch alles passen sollte.

Und dann sollte man loslegen und mit der neuen Wathose ans Wasser. Und wenn man wieder etwas sucht, hier bei Fliegenfischen-Ratgeber.de gibt es vielleicht die Information, die du brauchst.